Singkreis

Jeden zweiten Montag treffen sich alle großen und kleinen Schelme im Turnraum. Zusammen lernen wir dort viele neue Lieder, Fingerspiele, Gedichte, Kreisspiele und alles rund ums Thema “Singen”. In der Woche wenn kein Singkreis stattfindet, führt Frau Sonja Archinger mit allen drei- bis sechsjährigen Kindern die Musikita durch. Dazu werden die KInder in Gruppen zu je ca. 10 Kindern geteilt. Schwerpunkte liegen in diesem Angebot auf Rhythmik und Musikerfahrungen.

 

Gruppenspezifische Angebote

Das können Angebote für die ganze Gruppe sein, aber auch Angebote oder Projekte nur für eine Altersstufe oder Kleingruppe.

 

Außengelände

Unser Außengelände lädt ein zum Spielen, Toben, Rutschen und Erzählen. Unser Kindergartenkinder sind immer gern draußen an der frischen Luft!

 

Turnen

Regelmäßig wird bei uns im Mehrzweckraum geturnt.

 

Gemeinsames Frühstück

Obst- und Gemüsefrühstück gibt es bei uns etwa einmal im Monat. Wir treffen uns alle – von Mini bis ganz groß – im Turnraum. Die Eltern bringen frisches Obst und Gemüse der Saison mit und wir kaufen im Gemüselädchen in Hochspeyer was noch fehlt dazu. Im Kindergarten wird es mit den Kindern gemeinsam gewaschen und aufgeschnitten. Zur Frühstückszeit bauen wir ein Buffet auf. Die Kinder holen sich selbständig, was sie essen möchten und setzen sich mit ihrem Teller, wie bei einem Picknick auf bereitgelegte Decken. Bei diesem gemütlichen Beisammensein entstehen dann interessante Gespräche. Wir nutzen die Gelegenheit, um die Obst- und Gemüsesorten zu benennen – und das nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch. Und wer noch eine andere Sprache beherrscht, gibt uns auch darin noch Unterricht. Manches Mal gibt es auch Honigbrote oder Müsli – je nach dem, was sich die Kinder wünschen oder die Erzieherinnen sich einfallen lassen.

Oft bleibt an diesem Tag Obst und Gemüse übrig. Was noch nicht aufgeschnitten ist, lagern wir im kühlen Keller und bieten es während der Woche an.

 

MUSIKITA – Musikalische Früherziehung

In diesem Kindergartenjahr finanziert und der Förderverein die “MUSIKITA”. Frau Sonja Archinger, ehemalige Wichtel-Erzieherin, wird dies weiterhin übernehmen. Bereits im fünften Jahr getsaltet sie diese Angebot nun schon. In den Musikstunden wird gemeinsam musiziert, gesungen, geklatscht, sich rhythmisch bewegt und vieles mehr.

Die Kosten dieses externen Angebots übernimmt der Förderverein des Schelmenhauses. Vielen Dank dafür!

 

Elternaktionen am Nachmittag

Ab und zu findet am Nachmittag eine Aktion für die Kinder statt. Das hat sich der Elternausschuss  zu Aufgabe gemacht. Viele Ideen wurden schon durchgeführt und sind in Planung.

 

Mittagessen und Ruhen

Unsere Essenkinder essen jeweils in den Nebenräumen ihrer Gruppe. Bereits 11.30 Uhr heißt es „Guten Appetit“

Alle Ganztageskinder bis ca. 2 Jahre vor Schulbeginn, gehen mit zum Ruhen. Jedes Kind hat sein eigenes Bett (mit Namen) mit einer ordentlichen Matratze und kuscheligen Decken. Natürlich darf das Kuscheltier nicht fehlen. Nach einer “Gute Nachtgeschichte” wird das Licht ausgemacht und es ist immer eine Erzieherin dabei. Die Ruhe nach dem Mittagessen tut allen Kindern gut und die meisten schlafen dabei ein. Und wer einschläft, der erholt sich am besten.

 

Vorschulaktionen

In jedem Kindergartenjahr gibt es unser Vorschulprogramm. Dies setzt sich aus verschiedenen Aktivitäten, wie Ausflüge, Kinder-Info-Veranstaltungen usw. und dem „Vorschulprojekt“ zusammen. Je eine Erzieherin aus der Pumucklgruppe und der Heinzelmännchengruppe organisieren dieses Vorschulprogramm.  Das “Vorschulprojekt” findet zur Zeit immer mittwochs überwiegend im “Eulennest” statt

 

Krabbelkreis

Jeden Dienstag in der Zeit von 9.00 bis ca. 10.00 Uhr, haben Kinder ab dem Krabbelalter bis zum 3. Lebensjahr in Begleitung Ihrer Eltern, die Möglichkeit miteinander Zeit zu verbringen.

Unter der Leitung einer engagierter Mutter werden wöchentlich unterschiedliche Themen angeboten. Durch die Zusammenarbeit mit dem Kita-Team des Schelmenhauses werden uns Spielmaterialien zur Verfügung gestellt, die es ermöglichen, abwechslungsreiche und an die Bedürfnisse der Kinder angepasste Themen anzubieten. Feste aus dem Jahreskreis werden aufgenommen und zusammen gefeiert. Gemeinsam machen wir Musik, singen, turnen, basteln und machen alles was Kindern Spaß macht.

Wiederkehrende Rituale geben den Kindern Halt und Sicherheit. Die Eltern haben in dieser Zeit die Möglichkeit sich mit anderen Eltern auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Am Ende der Krabbelgruppe singen wir gemeinsam unser Abschlusslied und freuen uns auf das nächste Mal. Wir würden uns auch sehr darüber freuen, wenn noch andere Eltern ein Kinderlächeln in unsere Krabbelgruppe bringen würden.

 

Elterncafé

Was ist darunter zu verstehen?

Eine Ecke, die den Eltern vorbehalten ist, um…

einen Kaffee zu trinken – oder auch andere Getränke

sich mit anderen Eltern zu treffen und zu unterhalten

beim Bringen oder Abholen des Kindes ein paar Minuten verweilen

sich durch Auslagen wie z.B. die Konzeption, Elternbroschüren, Literatur usw. zu Informieren

mit der Leiterin oder der ein oder anderen Erzieherin ins Gespräch zu kommen

die 2. Phase der Eingewöhnungszeit des Kindes zu verbringen (Eltern sind außerhalb der Gruppe, aber im Haus und in Reichweite)

Gerade die Eltern, deren Kinder momentan eingewöhnt werden, halten sich oft länger in der Einrichtung auf. In der Eingangshalle der Einrichtung ist eine umzäunte Ecke eingerichtet, in der die Eltern auf einem Sofa Platz nehmen und verweilen dürfen. Sie wurde bisher mehr oder weniger als „Eltern-Warte-Ecke“ genutzt und hin und wieder hat das Personal einen Kaffee oder ein Getränk angeboten, damit die Eltern nicht so „trocken“ da sitzen. Diese Ecke haben wir zu einem Elterncafé erweitert, indem wir eine Senseo-Kaffeemaschine aufgestellt haben, die die Eltern selbst bedienen dürfen. Es soll offen sein, für alle, die gerade da sind und Lust auf ein Schwätzchen oder einen Kaffee haben.

Es ist somit immer zugänglich und nutzbar in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und dann noch mal nach unserer Schlafenszeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr.